Neue Eingangssituation

Blick von Emporentreppe zum Altarraum

Versammlungsraum Blick zur alten Orgelempore

Blick in neues Foyer

Erweiterung Kirchenraum Blick zum Altarraum

Versammlungsraum Blick in Kirchraum

Umbau der Heilig Kreuz Kirche Horn

Externsteiner Straße 2, 32805 Horn-Bad Meinberg

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1934 / 1957 / 2009

Gegenwart

schmersahl | biermann | prüßner Architekten+Stadtplaner
(Umbau 2009)

Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz Horn

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

Umbau der Heilig Kreuz Kirche Horn

Die 1934 errichtete und 1957 umfassend erweiterte kath. Heilig Kreuz - Kirche in Horn wurde 2009 von Schmersahl Biermann Prüßner zu einem kirchlichen Zentrum mit integriertem Gemeindehaus umgebaut.
Das Kirchenschiff wurde quergeteilt. Der südliche, ältere Teil einschließlich der heutigen Orgelempore wird als Pfarrsaal mit Gruppenraum genutzt, der jüngere Teil wird als verkleinerter Kirchraum weitergenutzt.
Über eine mobile Glastrennwand bleibt der Kirchraum weiterhin multifunktional nutzbar.
Die gesamte neue Erschließung der Kirche und des integrierten Gemeindehauses übernimmt ein, an die Westseite der Kirche vorgestellter, gläserner Verbindungsgang. Er verbindet die umgebauten Nebenräume der Sakristei mit den Räumen des implantierten Pfarrheimes funktional miteinander ohne die Nutzung der Kirche zu stören. Das Tragwerk des gläsernen Verbindungsganges besteht aus einer filigranen Stahlkonstruktion mit dunkelgrauem Glimmeranstrich.
Das Materialkonzept der neu eingefügten Wände und Böden ist farblich zurückhaltend und verwendet vorhandene Materialien der Kirche, die durch Jura - Natursteinplatten, Eichenholzparkett und mattierte bzw. klare Ganzglasflächen ergänzt wurden.
Insgesamt wurden die Eingriffe in die vorhandene Bausubstanz so gering wie möglich gehalten und das bestehende Raumvolumen des Kircheninnenraums nicht verändert. Durch Anwendung einer Innendämmung konnte das äußere Bild der Kirche mit dem Zyklopen-Sandsteinmauerwerk allseitig erhalten bleiben.

Autor: Schmersahl Biermann Prüßner Architekten + Stadtplaner /Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Umbau der Heilig Kreuz Kirche Horn

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren

keine Aktion...