Rheinterrasse Düsseldorf

www.rheinterrasse-duesseldorf.de/cgi-bin/index.pl

Joseph-Beuys-Ufer 33, 40479 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1925-1926 / 1994 (Umbau)

Moderne

HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG
(Umbau)
Wilhelm Kreis
(Entwurf)

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

Rheinterrasse Düsseldorf

Die Düsseldorfer Rheinterrasse befindet sich im Norden der Ehrenhofanlage, auf der gegenüberliegenden Seite des Joseph-Beuys-Ufers und gehört zu den von Wilhelm Kreis anlässlich der Gesolei errichteten Dauerbauten. Geplant wurde die 1926 erbaute Rheinterrasse Düsseldorf als Großrestaurant mit mehreren Cafés und Veranstaltungssälen.
Seit 1982 steht das Gebäude unter Denkmalschutz. 1994 wurde der erhaltene Teil von Hentrich, Petschnigg & Partner verändert und um den sogenannten Radschläger-Saal in Stahlskelettbauweise und mit großen Glasflächen erweitert.
Der eingeschossige längliche Baukörper mit einem Querbau im Süden wurde parallel zum Rhein errichtet und umfasst fünf unterschiedlich große Säle, die 70 bis 1070 Personen Platz bieten. Als Zentrum des Gebäudes fungiert der Rheingoldsaal auf ovalem Grundriss, an den sich weitere Anbauten und vorgelagerte Terrassen anschließen. Der Rheingoldsaal ist mit einer muschelförmigen goldenen Schirmkuppel versehen und tritt nach Außen in Form eines zur Straßenseite konvex gewölbten zentralen Baukörpers, der von zwei Türmen flankiert wird, in Erscheinung. Auf der Rheinseite schwingt die Fassade entsprechend dazu konkav ein. Die vor den Gelben Salon gesetzte Außenterrasse mit Blick auf den Rhein ist als Halbrund ausgebildet.
Die Gestaltungsprinzipien der Fassade entsprechen denen der Museumsbauten, sind allerdings stärker modifiziert als am Ehrenhofkomplex.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rheinterrasse Düsseldorf

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Gastronomie/Hotels

keine Aktion...