Rheinkniebrücke in der Dämmerung

Ansicht vom rechtsrheinischen Ufer

Rheinkniebrücke

Rheinkniebrücke, 40213 Düsseldorf

1960 - 1969

1950er-70er Jahre

Fritz Leonhardt
Friedrich Tamms

Land Nordrhein-Westfalen
Bundesrepublik Deutschland

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

Rheinkniebrücke

Die Rheinkniebrücke ist eine einhüftige Schrägseilbrücke über den Rhein. Sie verbindet die Stadtteile Friedrichstadt und Oberkassel. Über zwei jeweils 114 Meter hohe Pylone sind zu jeder Seite der Brücke vier Schrägseile aufgespannt. Die Hauptspannweite der Brücke beträgt 319 Meter, die Breite 29 Meter. Wie bei den anderen Brücken der „Düsseldorfer Brückenfamilie“ war es auch bei der Rheinkniebrücke erklärtes Ziel der Ingenieure eine Brückenform zu finden, die durch eine möglichst schlanke Konstruktion die Landschaft so wenig wie möglich beeinträchtigen würde. Die Strombrücke ist eine Stahlkonstruktion, die Vorlandbrücken sind aus Stahlbeton. Für die Strombrücke wurden insgesamt 9.393 Tonnen Stahl verbaut, wobei alleine auf die Seile 1085 Tonnen entfallen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rheinkniebrücke

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...