StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     
   ausgezeichnetes Objekt  
Otto-Wels-Platz - Herten
© by Thomas Ott

nix nix nix
Objekt:

Otto-Wels-Platz

Otto-Wels-Platz - Herten Platzgestaltung
© Thomas Ott
Standort: Otto-Wels-Platz
45699

Herten

Baujahr: 2005
Epoche: Gegenwart
Urheber/Büro: wbp Landschaftsarchitekten
nix
Dorothee Bielfeld
nix
Bauherr: Stadt Herten
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Das Stadtzentrum und der Schlosspark Herten werden durch den Entwurf von wbp Landschaftsarchitekten und der Bildhauerin Dorothee Bielfeld nach dem Prinzip des Reißverschlusses durch Achsen miteinander verzahnt. Verbindungsglied zwischen den beiden innerstädtischen Polen ist der Otto-Wels-Platz. In ihrer Skulptur bodenflügel greift Dorothee Bielfeld die Bewegungsrichtungen der beiden Hauptwegeachsen auf und rhythmisiert diese durch sensiblen Einsatz zweier gleichartiger kurzer Versatzstücke in Form von Bodenbändern. Die sensibel gewählten niedrigen Höhen der Auffaltung bewahren den offenen Platzcharakter und Freiraum des Ortes. Die plastischen Bereiche ermöglichen eine vielfältige Nutzung mit Sitzkanten, Spielflächen, Liegeebenen und Balancierstrecken. Es entsteht eine Bühne für urbane Aktivität.
Das Projekt Otto-Wels-Platz ist einer der ersten realisierten Beiträge des vom Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW ausgeschriebenen Landeswettbewerbs „Stadt macht Platz – NRW macht Plätze“.

Auszeichnungen: Stadt macht Platz - NRW macht Plätze, Landeswettbewerb 2003 (MBV NRW), Preisträger
Copyright: Dorothee Bielfeld / Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

Otto-Wels-Platz - Herten
© by Thomas Ott
Otto-Wels-Platz - Herten
© by Thomas Ott

Otto-Wels-Platz - Herten Otto-Wels-Platz - Herten
Bodenflügel vor Fassade
© Thomas Ott
> Bild vergrößern
Bodenflügel
© Thomas Ott
> Bild vergrößern

nix
powered by keybits