Wupperstrand am Arbeitsamt

Treppenläufe zum Fluss am Beer-Sheva-Ufer

Treppenläufe zum Fluss am Beer-Sheva-Ufer

Terrasse am Hartmann-Ufer

Der Schoolwalk, die Promenade zum Helene-Stöcker-Ufer, bei Dunkelheit

Der Schoolwalk, die Promenade zum Helene-Stöcker-Ufer

Wupperstrand am Arbeitsamt

Leitlinie Wupper - 90˚ der Wupper zuwenden

Helena-Stöcker-Ufer, 42285 Wuppertal

2007

Gegenwart

Planungsbüro DTP

Stadt Wuppertal

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Leitlinie Wupper - 90˚ der Wupper zuwenden

Die Projektfamilie „Leitlinie Wupper – 90° der Wupper zuwenden“ mit ihren sieben Projektbausteinen ist ein Leitprojekt der Regionale 2006.
Die Stadt Wuppertal hat mit dem Projekt eine Entwicklungsoffensive gestartet, um den vernachlässigten Stadtraum entlang des Flusses aufzuwerten.
90 Grad steht für Zuwendung, Blickrichtung ändern - nur eine leichte Drehung und man nimmt Dinge wahr, die sonst verborgen blieben
Zu den Projektbausteinen gehören:
Die Treppenläufe zum Fluss am Beer-Sheva-Ufer, ins Grüne eingebettete Freitreppen, die den Zugang zum Wasser ermöglichen.
Der Strand am Arbeitsamt, wo ein Wupperstrand mit einer Liegewiese realisiert wurde.
Eine Promenade und Terrassen auf der Justizinsel am Hartmann-Ufer und Balkone am Flussufer, die ein Verweilen am Wasser ermöglichen.
Als größter Projektbaustein wurde zwischen der Berufsbildenden Schule und den Gebäuden der Bergischen Universität der sogenannte Schoolwalk angelegt - eine acht Meter breite und 120 Meter lange Promenade von der Bundesstraße 9 zum Fluss, die an einem Aussichtspunkt über der Wupper endet.
Die Promenade und ihre angrenzenden Flächen dienen sowohl als Pausenhof für die Gewerbeschule, als auch als öffentlicher Raum und bilden einen belebten Stadtplatz.
Integrierte Scheinwerfer legen in der Dunkelheit ein Lichtband zum Fluss. Durch eine Sitzmauer aus Betonwerksteinen werden schiefe Rasenebenen eingefasst und bieten Möglichkeiten zum Sitzen, aber auch zum Skaten und herumtollen.
Ein 50 Meter breites Holzdeck schließt den Schulhof zur Wupper hin ab und bildet mit Liegeflächen und Sitzgelegenheiten einen beliebten Aufenthaltsort am Wasser.

Auszeichnungen:
Nordrhein-Westfälischer Landschaftsarchitekturpreis 2008 (BDLA NRW), Preisträger

Autor: Davids, Terfrüchte & Partner / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Leitlinie Wupper - 90˚ der Wupper zuwenden

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Straßen und Plätze

keine Aktion...