Haus Tenking in Rhede

Seitenansicht Haus Tenking

Haus Tenking

Tenkingallee 2, 46414 Rhede

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1710

Barock

- keine Angabe -

Ernst von Cochenheim

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Haus Tenking

Vornehmes, zweigeschossiges Herrenhaus aus Ziegeln mit Werksteingliederungen in den Formen des niederländischen Barock. Es stellt einen Dreiflügelbau mit gut bemessenem Mansarddach dar. An der Gartenseite befindet sich ein kräftiger, an der Hofseite ein leichter Mittelrisalit. Die Hausecken sind durch Pilaster aus Vor- und Rücksprüngen eingefasst. Das Hauptportal mit schöner Freitreppe ist bezeichnet mit 1710.
Die Zuordnung der umgebenden barocken Garten- und Hofanlagen ist noch ablesbar.
Haus Tenking ist eines der wenigen rein barocken, auch im Inneren noch im Wesentlichen erhaltenen Adelshäuser.
Die Anlage wird als sozialpflegerische und therapeutische Einrichtung "Haus Tenking" genutzt.

Autor: Stadt Rhede

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Haus Tenking

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Herrenhäuser/Villen

keine Aktion...