StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     
   denkmalgeschütztes Objekt  
Haus Loosen Köln-Rodenkirchen - Köln
© by Ira Scheibe

nix nix nix
Objekt:

Haus Loosen Köln-Rodenkirchen

Haus Loosen Köln-Rodenkirchen - Köln Haus Loosen
© Ira Scheibe
Standort: Im Park 8
50996

Köln

Baujahr: 1931
Epoche: Moderne
Urheber/Büro: Hans Schumacher
nix
Bauherr: Otto Loosen
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Das Haus Loosen ist 1931 im Zuge der Erstbebauung des Stadtteils Rodenkirchen entstanden. In den 1920er und 1930er Jahren wurden im Rodenkirchener „Künstlerviertel“ zahlreiche bis heute gut erhaltende Villen errichtet. In dieses Ensemble reiht sich das seit 1985 unter Denkmalschutz stehende Haus Loosen ein.
Am Ende eines kurzen Erschließungsweges befindet sich in unmittelbarer Nähe des Rheins das schmale Grundstück der Familie Loosen. Aufgrund der Gefährdung durch Hochwasser wurde das Erdgeschoss stark verkürzt ausgebaut und beinhaltet nur Nebenräume und die Garage.
Die im Stil der klassischen Moderne entworfene Villa wurde in Skelettbauweise mit Flachdach errichtet. Die stark horizontale Gebäudeausrichtung wird durch eine Glasfensterfront und eine durchlaufene Brüstung betont. Auch die flachen und weit vorkragenden Betondächer sind typische Formen des Neuen Bauens. Die Auskragungen werden durch schlanke Pfeiler getragen und geben dem Haus einen offenen und leichten Charakter. Die weißen Putzfassaden öffnen sich durch inzwischen neue, jedoch stilkonforme, Fenster. Ansonsten befindet sich das Haus Loosen in Originalzustand.

Copyright: Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

Haus Loosen Köln-Rodenkirchen - Köln
© by Ira Scheibe

Haus Loosen Köln-Rodenkirchen - Köln
Wandelgang am Haus Loosen
© Ira Scheibe
> Bild vergrößern

Eigenes Objektfoto vorschlagen
nix
powered by keybits