frontale Fassadenansicht

seitlicher Blick auf die Fassade

Eingangsbereich des Geschäftshauses am Roggenmarkt

Blick vom Eingangsbereich im Inneren zur Straße

Innenansicht Obergeschoss des Stadtgeschäfts

Blick in die Ausstellung zum Wohnbedarf der Firma Krüger

Schwarzplan

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss 1. Obergeschoss

Grundriss 2. Obergeschoss

Ansicht/Schnitt

Geschäftshaus am Roggenmarkt

Roggenmarkt 13, 48143 Münster

1962 / 2008

Gegenwart
1950er-70er Jahre

Uwe-Eckart Schulze
(Ursprungsbau 1962)
Peter Bastian | Peter Bastian Architekten
(Sanierung 2008)

- privat -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

St. Lamberti Münster

St. Lamberti Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.11 km

in Route einbeziehen
Evangelische Apostelkirche Münster

Evangelische Apostelkirche Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.11 km

in Route einbeziehen
Krameramtshaus

Krameramtshaus

48143 Münster

Entfernung: 0.15 km

in Route einbeziehen
Prinzipalmarkt Münster

Prinzipalmarkt Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.15 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte der Architekten

Ehemalige Landwirtschaftskammer Münster

Ehemalige Landwirtschaftskammer Münster

48143 Münster

in Route einbeziehen
Erweiterung Katholische Hochschule Münster

Erweiterung Katholische Hochschule Münster

48147 Münster

in Route einbeziehen
Erweiterung des Hansa-Berufskollegs

Erweiterung des Hansa-Berufskollegs

48155 Münster

in Route einbeziehen
Aaseeterrassen mit Segelclub und Restaurant

Aaseeterrassen mit Segelclub und Restaurant

48149 Münster

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Geschäftshaus am Roggenmarkt

Das Geschäftshaus am Roggenmarkt befindet sich im Herzen von Münster am Roggenmarkt. Dieser bildet den weiteren Verlauf des Prinzipalmarktes, der auch gerne als Münsters „gute Stube“ bezeichnet wird. Im 2. Weltkrieg zerstört, wurde das Gebäude vom Architekten Uwe-Eckart Schulze im Jahr 1962 neu errichtet.

Im Jahr 2008 wurde das Gebäude von Peter Bastian Architekten saniert und umgebaut. Die Fassade zum Roggenmarkt wurde in Ihrer ursprünglich klaren Formensprache erhalten, jedoch mit neuen Materialien präzisiert. Die horizontalen Fensteröffnungen des Bestandes erfahren eine Akzentuierung durch den Einsatz eines sehr filigranen schweizerischen Schiebefenstersystems, welches mit einer Ansichtsbreite von 20mm den Übergang vom Innenraum zum Außenraum verschmelzen lässt. Eingefasst ist das gesamte Kastenfenster von einem 30 mm breiten Aluminium Rahmen, der auch im Inneren sichtbar ist, so dass der Kasten wie hinein geschoben wirkt. Als Absturzsicherung werden Architekturseile eingebaut, welche die Durchlässigkeit der Fassade nicht schmälern.

Das Schaufenster im Erdgeschoss generiert sich ebenfalls über das Raster der Fassade. Ein Feld befindet sich, wie auch schon im Bestand, an der Gehwegkante. So einsteht ein Vorbereich, der einen ungestörten Blick auf das Schaufenster außerhalb des Fußgängerstromes möglich macht. Der zurückspringende Teil besteht aus einer großformatigen Festverglasung und einer filigranen Schiebetür, die den Eingang zum Modehaus Madeleine bildet.

Auftraggeber und neuer Mieter ist die Firma Krüger, die in den Obergeschossen des Stadtgeschäfts eine Ausstellung rund um den Wohnbedarf zeigt. Der Eingang der Firma Krüger befindet sich in der kleinen Gasse rechts neben dem Gebäude. Den Schaufenster- und Erdgeschossbereich teilt sich der neue Mieter Krüger mit dem Modehaus Madeleine bis zur internen Erschließung durch eine Stahlwangentreppe, die ebenfalls Teil der Sanierungsaufgabe war. Hier wurde ein neues Flachstahlgeländer eingefügt sowie eine Verglasung, die das Erdgeschoss mit dem 2. Obergeschoss verbindet und eine transparente Absturzsicherung formt.

Autor: Peter Bastian Architekten / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Geschäftshaus am Roggenmarkt

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten

keine Aktion...