Blick nach Süden in die Kasernenstraße mit der AOK Verwaltung

Erweiterungsbau AOK Verwaltung Düsseldorf

Kasernenstraße 61, 40213 Düsseldorf

1928-1930

Moderne

Carlo Schlönbach
Ernst Schöffler
Carl Jacobi

Ortskrankenkasse Düsseldorf

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Erweiterungsbau AOK Verwaltung Düsseldorf

Der Ergänzungsbau der AOK Rheinland wurde zwischen 1928 und 1930 im Stil des neuen Bauens errichtet. Typisch für die Bauzeit ist der ausgewogene aber spannende Kontrast zwischen hellem Werkstein und dunklem Backstein. Der breite Mittelbau besteht aus Werkstein und wird von zwei schmalen Backsteinbauten umrahmt. Die Fassade wird durch horizontale und vertikale Vor- und Rücksprünge sowie die Fensterbänder gegliedert. Durch die Gesimse und die ineinandergreifenden Fensterbänder wirken die Gebäudeteile locker zusammengeklammert.
Die unterschiedliche Höhenstaffelung von fünf bis sieben Geschossen gliedert das Gebäude und fügt es städtebaulich in die Umgebung ein. Der Übergang zum alten AOK Verwaltungsgebäude, welches sich unmittelbar neben dem Neubau befindet ist jedoch sehr kontrastreich, da hier der siebengeschossige Neubau unmittelbar auf den viergeschossigen Altbau trifft.

Siehe auch Altes AOK-Verwaltungsgebäude

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Erweiterungsbau AOK Verwaltung Düsseldorf

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...