Einfamilienwohnhaus Dortmund

Gartenseitige Ansicht

Terrasse des Einfamilienhauses

Innenansicht Küche

Innenansicht Flurbereich mit Treppe

Einfamilienwohnhaus Dortmund

Fuchsweg 60 , 44267 Dortmund

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2012

Gegenwart

Geitner Architekten

- privat -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Einfamilienwohnhaus Dortmund

Das Wohnhaus für eine Familie mit 2 Kindern liegt in einem gewachsenen kleinmaßstäblichen Quartier im Dortmunder Süden. Um das knapp bemessene Grundstück optimal zu nutzen, positioniert sich der zweigeschossige Baukörper mit Satteldach quer zum öffentlichen Erschließungsweg.
Architektonisch wird das Haus als Monolith formuliert. Erreicht wird dies durch die einheitliche Farbgebung und dem konsequenten Verzicht auf Vor- und Rücksprünge von Dachabschlüssen und Fenstern. Damit setzt sich der Neubau in seiner Sprache ab von gewohnten Bildern, fügt sich aber gleichzeitig durch das Beibehalten der ortstypischen Volumetrie und Dachneigung in den vertrauten Kontext ein und führt das vorhandene Bebauungsmuster weiter.
Ein baulich und farblich akzentuierter Eingangsbereich führt den Besucher in die offene Raumkonstellation des Erdgeschosses. Diese nimmt den größten Teil der Grundfläche des Baukörpers in Anspruch und öffnet sich mit einer großflächigen Verglasung über die vorgelagerte Terrasse in den Garten. Der eingestellte und rüsterholzverkleidete Kubus gliedert das Volumen in einen Flur-, einen Küchen‐ und einen Wohn-/Essbereich. Der Kubus beherbergt flurseitig hinter einer unsichtbar eingelassenen Tür das Gäste WC, frontal den großen offenen Kamin und seitlich einen Teil der offenen Küche. Eine gefaltete Holztreppe führt in das Obergeschoss. Hier liegen die Schlafräume und Bäder entlang eines Flures, der sich zu einem lichten und offenen Arbeitsbereich weitet.
Das Haus wurde in vorfabrizierter Holzelementbauweise unter Berücksichtigung hoher energetischer und ökologischer Ansprüche errichtet und erfüllt mit einer solarunterstützten Gas‐Brennwertanlage sowie Fußbodenheizung die Anforderungen des Niedrigenergiestandards. Im Außen- und Innenbereich wurden ausschließlich heimische Hölzer verwendet; die Fassadendämmung besteht aus einer Einblasdämmung aus Zellulosedämmstoff.
Eine hinterlüftete Außenhaut aus thermisch behandelter Pappelholzschalung umhüllt das gesamte Gebäude. Je nach Lichteinfall verändert sich dabei die Farbigkeit und Reflektion der Schalung. Die präzise Schlichtheit wird durch die filigranen fassadenbündigen Fensterrahmen der nach Außen öffnenden Fenster unterstützt.
Auch im Innenausbau spielt der Werkstoff Holz eine zentrale Rolle. Im Kontrast zur Außenhaut wurden im Inneren helle und schlichte Materialien gewählt, welche die strukturelle Konzeption unterstreichen. Ein heller Fließzementboden und ein Bodenbelag aus weiß gelaugten Nadelholzdielen erzeugen eine ruhige und natürliche Atmosphäre. Die tiefen Fensterleibungen der Holz-­Aluminium Fenster rahmen den Ausblick in die Umgebung. Eine Sonnenschutzverglasung schützt das Haus vor sommerlicher Überhitzung.

Auszeichnungen:
Holzbaupreis NRW 2013 (Landesbeirat Holz NRW, Cluster Wald und Holz NRW, gefördert durch MKULNV NRW und Wald und Holz NRW), Preisträger

Autor: Geitner Architekten

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Einfamilienwohnhaus Dortmund

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...