Ansicht Wasserseite

Ansicht von der Brücke

Ansicht von der Brücke

Bestand

Treppenhaus

Innenansicht Treppen

Stadtbad vom Wasser aus abends

Gartenseite mit Balkonen

Ehemaliges Stadtbad Mülheim

Leineweberstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr

1910 / 2007–2009 (Umbau und Neubau)

- keine Angabe -

msm meyer schmitz-morkramer
(Neubau)
Karl Helbing
(Ursprungsbau)

Vivacon Stadtbad Mülheim GmbH & Co. KG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2093

Weitere Objekte in der Nähe

Stadthalle Mülheim an der Ruhr

Stadthalle Mülheim an der Ruhr

45479 Mülheim an der Ruhr

Entfernung: 0.16 km

in Route einbeziehen
Rathaus Mülheim an der Ruhr

Rathaus Mülheim an der Ruhr

45468 Mülheim an der Ruhr

Entfernung: 0.19 km

in Route einbeziehen
RWW Hauptverwaltung Mülheim an der Ruhr

RWW Hauptverwaltung Mülheim an der Ruhr

45479 Mülheim an der Ruhr

Entfernung: 0.22 km

in Route einbeziehen
Schloss Broich

Schloss Broich

45479 Mülheim an der Ruhr

Entfernung: 0.36 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Ehemaliges Stadtbad Mülheim

In einem majestätischen Denkmal am Wasser und mitten in der City zu leben ist der Traum derer, die in eine Wohnung im „Palais am Stadtkai“ investierten. Gebaut wurde das Stadtbad nach Vorbild eines antiken Palazzos in Anlehnung an die frühe Renaissance. Nach fast 90-jähriger Nutzung wurde es 1998 geschlossen. Seine vielseitige Bespielbarkeit verdeutlichte das Gebäude in den Folgejahren, bis es schließlich zwischen 2007 und 2009 zu Wohnzwecken umgebaut wurde.
Um den Charakter des Gebäudes zu erhalten, entschloss man sich, dessen Ausstrahlung durch eine Synthese aus Alt und Neu hervorzuheben. Der Badbereich im Inneren musste zwar weichen, die unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeteile blieben indes erhalten. Ebenso erhalten und aufwendig aufbereitet wurden die für das Erscheinungsbild des Uferbades die markanten Fassadenelemente aus Sandstein und Muschelkalk sowie der ruhrseitige Arkadengang. Im Kontrast und zur Erweiterung der neuen Nutzung wurden Stahlbalkone mit einer unsichtbar aufgehängten Konstruktion und leichter Geländeroptik angehängt.
Neben dem Stadtbad, das heute 41 Wohnungen beinhaltet entstand ein Neubau mit weiteren 24 Wohnungen. Eingebunden wird das Ensemble in das ambitionierte Städtebauprojekt Ruhrbania, das die Innenstadt vielseitig zur Ruhr hin über Freizeiteinrichtungen, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe öffnen wird. Eine Promenade wird von der Innenstadt direkt zum Flussufer führen. Somit wird in Zukunft das städtische Leben rund um das ehemalige Stadtbad pulsieren.

Autor: Route der Wohnkultur

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehemaliges Stadtbad Mülheim

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...