Eckansicht

Seitenansicht

Entfleischen

Gerbbottich

Spaltmaschine

Stollmaschine

Ehemalige Gerberei Sasse

Hasenpatt 4, 32130 Enger

1740 / 1997-2001

Gegenwart

- keine Angabe -

Heinrich Sasse | Gerberei Sasse

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Ehemalige Gerberei Sasse

Die ehemalige Gerberei Sasse gilt als seltenes Zeugnis westfälischer Wirtschaftsgeschichte. Seit seiner Gründung im Jahre 1740 wurde der Familienbetrieb fast 200 Jahre lang als Lohgerberei geführt, bis er die Produktion 1938 auf das chemische Verfahren der Chromgerberei umstellte.
Das Gebäude und der noch komplett erhaltene Maschinenpark für die Herstellung von Leder stehen heute als technisches Denkmal unter Schutz. Der Verein Gerbereimuseum Enger e.V. restaurierte die ehemalige Gerberei Sasse in den Jahren 1997 bis 2001 und richtetet darin ein Gerbereimuseum ein. Die Restaurierung wurde durch öffentliche und private Sponsoren unterstützt.

Autor: Eckhard Assler

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehemalige Gerberei Sasse

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)
Architektur » Gewerbebauten » Technische Gebäude
Ingenieurbau » Handwerk

keine Aktion...