Ehem. Kartäuserkloster Xanten

Südlicher Seitentrakt des ehem. Kartäuserklosters

Westseite der ehem. Kartause

Ehem. Kartäuserkloster Xanten

Karthaus 10, 46509 Xanten

1646-48 / 18. Jh. (Erweiterung) / 1948 (Wiederherstellung)

- keine Angabe -

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Ehem. Kartäuserkloster Xanten

Die ehemalige Kartause des 1802 aufgehobenen Klosters in Xanten wurde in den Jahren 1646-48 errichtet und wird heute als städtische Bücherei genutzt. Es handelt sich um das Konventsgebäude, das wohl ursprünglich über einen Kapitelsaal und eine Bibliothek verfügte, des 1417 gegründeten und im Jahr 1628 nach Xanten verlegten Kartäuserklosters. Im 18. Jahrhundert wurde die Kartause umgebaut und um den südlichen Seitentrakt ergänzt.
Ab 1928/29 wurde das Gebäude rekonstruiert und schließlich nach schwerer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut.
Der dreigeschossige, verputzte Baukörper ist mit seitlichen Schweifgiebeln versehen. An der Ostseite ist dem Gebäude mittig ein achteckiger Treppenturm mit einer Schweifhaube vorgesetzt. Im Norden schließt ein niedriger Seitenflügel an.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehem. Kartäuserkloster Xanten

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kulturbauten (Kino, Theater, Museen)
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten
Architektur » Öffentliche Gebäude » Bürger- /Gemeindezentren

keine Aktion...