Doppelhäuser vom Spielplatz aus gesehen.

Blick auf den Essbereich und die Küche

Fassade zur Gartenseite

Blick von der Galerie

Treppenhaus

Blick zur Dachterasse

Gesamtansicht der Strassenseite

Doppelhäuser vom Spielplatz aus gesehen.

Doppelhäuser vom Spielplatz aus gesehen.

Doppelhäuser im Stadtwaldviertel

von-Nell-Breuning-Str., 50858 Köln

2004

Gegenwart

Bernd Hellriegel | Hellriegel Architekten

Campus Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

13 Stadthäuser, Köln-Junkersdorf

13 Stadthäuser, Köln-Junkersdorf

50858 Köln

Entfernung: 0.18 km

in Route einbeziehen
Rheinenergiestadion

Rheinenergiestadion

50933 Köln

Entfernung: 0.90 km

in Route einbeziehen
Krankenhauskirche St. Elisabeth Köln-Hohenlind

Krankenhauskirche St. Elisabeth Köln-Hohenlind

50935 Köln

Entfernung: 1.55 km

in Route einbeziehen
Haus der Bilder in Köln-Junkersdorf

Haus der Bilder in Köln-Junkersdorf

50858 Köln

Entfernung: 1.66 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte des Architekten

Erweiterung der katholischen Grundschule Fußfallstraße zur Ganztagsschule

Erweiterung der katholischen Grundschule Fußfallstraße zur Ganztagsschule

51109 Köln

in Route einbeziehen
13 Stadthäuser, Köln-Junkersdorf

13 Stadthäuser, Köln-Junkersdorf

50858 Köln

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Doppelhäuser im Stadtwaldviertel

Die Häusergruppe wurde im Zuge der Umnutzung des ehemaligen Kasernengeländes Haelen errichtet. Im Bebauungsplan vorgegeben war der Spielweg mit zwei platzartigen Aufweitungen, die in der Form von Themenspielplätzen aufgeweitet wurden. Einige potentielle Bauträger hatten Zweifel daran, dass es möglich sein würde, Wohnhäuser in direkter Nachbarschaft zu diesen großen Spielplätzen zu verkaufen.
Die schließlich errichteten fünf Doppelhäuser, zwei Einzelhäuser und ein Mehrfamilienhaus sollten das Gegenteil beweisen, die Nähe zu den Spielplätzen wurde nicht als störend, empfunden, vielmehr wurden die vielfältigen, in direkter Nachbarschaft gelegenen Spielmöglichkeiten für Kinder als vorteilhaft angesehen.
Die Wohnhäuser verfügen über Wohnflächen zwischen 165 und 240 Quadratmeter.
Sie sind alle nach Süden ausgerichtet, im Niedrigenergiestandard errichtet und verfügen über Anschlüsse an das Fernwärmenetz der Stadt.
Die größtenteils in Weiß gehaltenen Gebäude überzeugen durch eine räumliche Vielfalt, die durch nichttragende Innenwände ermöglichten flexiblen Grundrisse und großzügige Dachterrassen.

Auszeichnungen:
Kölner Architekturpreis 2006 (kap - KKV, BDA Köln, DWB, AFR), Anerkennung

Autor: Hellriegel Architekten / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Doppelhäuser im Stadtwaldviertel

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...