Nordansicht von der Bismarckstrasse

Südansicht von der Bismarckstrasse

Blick auf die Westtribüne

Blick auf das Fußballfeld

Zuschauerränge und Dachkonstruktion

Detail der Stahlseilkonstruktion

BayArena Bayer 04 Leverkusen

www.bayer04.de/de-de/page/bayarena

Bismarckstraße 122-124, 51373 Leverkusen

1956 / 2007-2009

Gegenwart

Schlaich Bergermann und Partner
(Ingenieure Dach)
HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG
(Architektur)
Krebs und Kiefer Beratende Ingenieure für das Bauwesen GmbH
(Ingenieure Tribüne)

Bayer 04 Immobilien GmbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

BayArena Bayer 04 Leverkusen

Die Optimierung der BayArena – 1956 als Ulrich-Haberland-Stadion erbaut und in den 1980er und 1990er Jahren erweitert – wurde von den Düsseldorfer Architekten von HPP übernommen. Zum Saisonauftakt 2009/10 konnte die modernisierte Arena wiedereröffnet werden.
Die Umbaumaßnahmen umfassten vor allem die Neugestaltung und Vergrößerung der Mannschaftsräume, den Neubau eines Hospitality-Bereichs, die zusätzliche Etablierung von Logen, die Restrukturierung der Medieneinrichtungen sowie die Erweiterung der Zuschauerkapazitäten.
Eine Erweiterung des Fassungsvermögen von ehemals 22500 Zuschauerplätzen auf 30500 konnte durch die Aufstockung der Zuschauertribüne mit einem zusätzlichen, 14 Sitzreihen umfassenden, Oberrang erreicht werden. Damit verbunden waren die Neugestaltung des Stadiondaches sowie der Neubau eines viergeschossigen Gebäudes in Stahlbetonskelettweise an der Westseite der Arena. Im Untergeschoss wurde ein neuer Mannschaftsbereich mit Physiotherapie- und Regenerationsbereich eingerichtet und im Erdgeschoss eine nach Westen hin geöffnete Plaza geschaffen, die für Großveranstaltungen genutzt werden kann. Daneben befinden sich in den oberen Geschossen VIP-, Medien- und Hospitality-Bereiche sowie zusätzliche Veranstaltungsflächen, die mittels mobiler Trennwände zu Besprechungsräumen umzuwandeln sind.
Die Neugestaltung des Stadiondaches stellt die am deutlichsten sichtbare Veränderung dar: Das kreisrunde Dach mit einem Durchmesser von 215 Metern wird von acht V-förmigen Stützenpaaren getragen und ist nach dem Prinzip eines Speichenrads konstruiert. Die Dacheindeckung erfolgte mit durchscheinenden Polycarbonatplatten, die die Zuschauertribünen vor Witterungseinflüssen schützen und zugleich ein Freiluftgefühl vermitteln sollen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt BayArena Bayer 04 Leverkusen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten
Ingenieurbau » Tragwerk

keine Aktion...