BP Zentrale Bochum

Wittener Straße 45, 44789 Bochum

2004-2005

Gegenwart

BRT Architekten - Bothe Richter Teherani

HIH Hamburgische Immobilienhandlung

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

BP Zentrale Bochum

Die Übernahme von Aral durch das Unternehmen BP im Jahr 2002 war der Beginn einer umfangreichen Neustrukturierung des Bochumer Unternehmenssitzes. In diesem Zusammenhang bestand der Wunsch nach einer an modernsten Standards orientierten Bürophilosophie, die auch in der baulichen Repräsentanz ablesbar werden sollte.
Das Hamburger Büro Bothe Richter Teherani Architekten entwickelte ein städtebauliches Konzept unter Berücksichtigung der gewachsenen innerstädtischen Struktur. Um auf die durch urbane Villen geprägte Umgebung zu reagieren, wurde die Bebauung in einzelne Baukörper untergliedert.
Ausgehend von einer eingeschossigen Sockelzone, in der sich die Konferenzbereiche befinden, entwickelt sich die BP-Zentrale vom Kortumpark zum siebengeschossigen Hauptbaukörper an der Wittener Straße, der die Flucht des Bestandsgebäudes aufnimmt. Über der Sockelzone scheinen die einzelnen, parallelogrammförmigen Bürotrakte zu schweben.
Durch die offene Gebäudestruktur entstehen tageslichtdurchflutete Arbeitsplätze in einer mit dem Park verzahnten Bürolandschaft, die dem Nutzer ein Maximum an Flexibilität bietet.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2006 (BDA Aachen), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt BP Zentrale Bochum

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...